Jahresbericht und Ausblick

Steuerreform, Maßnahmen zur Belebung der Wiener Börse

Die Herausforderungen der EU-Präsidentschaft wurden mit großen Anstrengungen und herzeigbaren Ergebnissen bewältigt. 2019 ist ein Schwerpunkt, die Steuerreform ab 1.1.2020 und Initiativen zur Belebung des heimischen Kapitalmarktes umzusetzen.  Wir haben zu diesen Themen einen Maßnahmen- und Forderungskatalog mit Augenmaß erarbeitet, den Sie auf unserer Website ebenso wie unseren Jahresbericht 2018 abfragen können:

LINK: Anregungen Steuerrecht
LINK: Anregungen Kapitalmarkt
LINK: Jahresbericht 2018

 

ÖBAG, B&C-Stiftung

Bei beiden Gesellschaften werden Strukturänderungen diskutiert, da bei sieben wichtigen börsenotierten AGs (OMV, Verbund, Post, Telekom, Lenzing, AMAG, Semperit) die wichtig und verantwortungsvolle Funktion eines Kernaktionärs ausgeübt wird. Es muss sichergestellt werden, dass professionell, mit Kompetenz und Anständigkeit im Interesse aller Stakeholder und des Wirtschaftsstandorts agiert wird.

 

Meinl Bank, Meinl European Land

Seit kurzem liegt der ausführliche und kompetente Abschlussbericht des Landeskriminalamtes/ Bereich Wirtschaftskriminalität/SOKO Meinl der Landespolizeidirektion Niederösterreich vor. Die Vorwürfe betreffen Julius Lindbergh Meinl, Peter Weinzierl, Nadine Gilles, Robert Kofler u.a.m.

Sollten Sie ein Interesse an der Causa nachweisen können, sind wir bereit, Ihnen Einblick in die (umfangreichen) Unterlagen zu ermöglichen.

 

Überprüfungsverfahren der Barabfindung

In den letzten Monaten konnten trotz intensiver Bemühungen keine Verfahren abgeschlossen werden.

BDI: Nachbesserung unwahrscheinlich, Kostenregelung offen

BEKO: Es liegt ein kompetentes, schwer angreifbares Bewertungsgutachten vor. Da die Antragsgegner nicht bereit waren, das Ergebnis zu akzeptieren, liegt die Entscheidung beim Gericht, die im ersten Quartal 2019 erwartet werden kann.

BWT: Erste Verhandlung am 30.1.2019

BUWOG: Überprüfungsanträge wurden eingebracht, erste Verhandlung hoffentlich noch im ersten Quartal 2019

Conwert: Erste Verhandlung am 30.1.2019

Schlumberger: Im Fokus steht die problematische, einseitig verzerrende Bewertung der Vorzugsaktien.

VKW: Die Bemühungen für eine vergleichsweise Regelung waren nicht erfolgreich.  In informellen Gesprächen hat sich eine Differenz von weniger als zehn Prozent herauskristallisiert. Es ist mit einem langwierigen, kostenintensiven Gutachterverfahren zu rechnen.

Ecobusiness: Es gibt einen von den Antragsstellern akkordierten tauglichen Vergleichsvorschlag, aber seit Monaten noch keine Entscheidung der Antragsgegnerin, dem VONOVIA-Konzern.

Bank Austria, Constantia Packaging, MIBA: Diese Fälle sind ärgerlich und  zeigen gravierende Schwächen in Bezug auf die Bewertung durch (abhängige) Gutachter, Fairness der Antragsgegner, Gleichbehandlung der Anleger, Verlauf des Verfahrens.

Anfang Jänner werden wir ausführlich die Öffentlichkeit über die Vorgänge und die unerfreulichen Fakten bei diesen drei Verfahren informieren.

Aktuell: Wir sind der Überzeugung, dass das Angebot vom 21.12.2018 der Small & Mid Cap Investmentbank AG, München  (2,50 EUR je Nachbesserungsrecht Bank Austria) nicht attraktiv ist, weil aus heutiger Sicht mit einer wesentlich höheren Abfindung gerechnet werden kann.

 

Das zu Ende gehende Jahr begann für die heimischen Investoren sehr zufriedenstellend, das zweite Halbjahr war durch Unsicherheiten geprägt, die sich wahrscheinlich 2019 fortsetzen werden. Die Kurse reagierten nach unten. Eigentlich ein Grund darüber nachzudenken, in solide Unternehmen zu attraktiven Preisen zu investieren. Die Erfahrungen zeigen, dass die Börse nach oben, aber auch nach unten übertreibt.

 

Wir wünschen Ihnen ein erfreuliches Jahr 2019 – privat wie wirtschaftlich!

 

Wilhelm Rasinger       Michael Knap        Florian Beckermann

Vorstand

Datum: 27.12.2018 Autor: IVA-Redaktion
 Seitenanfang  Drucken  Versenden

Top-Artikel

Meistgelesene Artikel der letzten 60 Tage:


Newsletter

Aktuelle News direkt in Ihr Postfach (Erscheint 12x jährlich)

Schwerpunktfragen

Die Fragen und Antworten der aktuellen HV-Saison

Bibliothek

Buchempfehlungen in Zusammen- arbeit mit dem Linde-Verlag

Börsen-Kurier

Abonnieren und automatisch IVA-Mitglied werden
IVA - Austrian Shareholder Association | 1130 Wien, Feldmühlgasse 22 | Impressum & Datenschutz | Update: 27.12.2018